Hosting by
cyon Webhosting

Nissan 370Z Testbericht – Teil 2

von • Dez 28th, 2009 • Kategorie: Nissan, tcb Garage

zum ersten Teil des Testberichtes


Drei hübsche Informanten auf der Mittelkonsole. Bildquelle: Yves Senn, topcarblog

Edles Japan-Cockpit

Auch im Innern zeigen sich die Sportwagen-Gene. Der Pilot und Co-Pilot sitzen tief im Auto. Prominent in die Mitte platziert wurde der Drehzahlmesser, der bis 9’000 Umdrehungen pro Minute anzeigt. Auf der Mittelkonsole zeigen drei Anzeigen, edel mit Aluminium umrandet, die Öltemperatur, die Bordspannung sowie die aktuelle Zeit an.

Der 370Z ist ein vollwertiger Sportwagen, ohne dass es für die Passagiere eng wird. Er bietet sogar für grosse Personen genügend Kopffreiheit. Mit meinen 185 cm Körpergrösse war zumindest noch viel Platz frei. Die Sicht gegen hinten ist wegen den dicken Säulen jedoch eingeschränkt. Beim Kauf sind die hinteren Parkhilfen jedenfalls ein Muss.

Das Interieur ist ansprechend, zwar nicht ganz so luxuriös wie erhofft, aber beinahe makellos. Die Sitze bieten einen guten Halt und sind, leider durch billige Plastik-Klickschalter, zweistufig beheizbar. Das Lenkrad hat einen sportlich kleinen Durchmesser und liegt sehr gut in der Hand. Das Schalten der Automatik im manuellen Fahrprogramm an den Wippen ist praktisch und macht viel Spass. Gegen die angesprochene Lärmkulisse schafft das edle Bose-Soundsystem Abhilfe. Der Klang aus den acht Lautsprechern, welche durch zwei Subwoofer in der Reserveradmulde unterstützt werden, ist toll. Ich hatte jeweils Schwierigkeiten, ob ich mich nun für den Motorensound, eine von sechs CDs im Wechsler oder die Musik-Bibliothek auf dem iPod (via AUX-Anschluss) entscheiden soll.


Im Zentrum: Der Drehzahlmesser. Bildquelle: Yves Senn, topcarblog

Fazit

Die Sportwagen-Konkurrenz muss sich warm anziehen! Ab knapp CHF 55’000.00 gibt es einen ansprechend aussehenden Sportwagen mit Tradition, viel Leistung und toller Ausstattung – ohne endlose Options-Liste.

zum ersten Teil des Testberichtes


Die markante Dachlinie des 370Z. Bildquelle: Yves Senn, topcarblog

Stichwörter: , , , ,

ist ein grosser Autofan! Er hat den topcarblog im Sommer 2008 lanciert, den er mit grosser Freude als Hobby betreibt.
Alle Beiträge von



2 Kommentare »

  1. […] weiter zum Teil 2 des Testberichtes weitere Bilder (bald) […]

  2. Schöner Testbericht mit tollen Fotos, habe ich gerne gelesen *g*.